Quartiersmanagement Soziale Stadt fördert „Fahrradkurs für Frauen“ des Familienzentrums Kontrast


Frauen aus dem Stadtteil Ost mit und ohne Migrationshintergrund sollten von Juni bis Oktober 2020 die Möglichkeit erhalten auf dem Gelände nahe dem Jugend- und Familienzentrum Kontrast Fahrradfahren zu erlernen. Die erfahrene Anleiterin Katja Ferstl holte sich für dieses Projekt Unterstützung durch Zarina V. Z. Fernandez Baca.

Coroanabedingt konnten in diesem Jahr nur Kleingruppen mit bis zu fünf Frauen gebildet werden. Zu Beginn des Kurses wurden zunächst Gleichgewichtsübungen und im Anschluss daran die Übung „Pedaltreten“ durchgeführt. Bald darauf waren die Damen in der Lage die ersten „Radmeter“ zurückzulegen.

Die Frauen spornten sich gegenseitig an und so konnten rasch kleine Ausflüge auf dem Radweg entlang der Bahngleise gemacht werden. Dabei kamen das Erlernen wichtiger Verkehrszeichen sowie das Üben des Verhaltens im Straßenverkehr nicht zu kurz.

Die Steigerung des Selbstwertgefühls und das Gefühl unabhängiger zu werden genießen die Teilnehmerinnen. Sie spüren die Vorteile dieser neuen Beweglichkeit und hoffen darauf, günstig ein Fahrrad zu bekommen, um die erlangten Kenntnisse im Alltag umsetzen und nutzen zu können.

Die Projektleiterin bedankt sich herzlich beim Quartiersmanagement „Soziale Stadt Innerer Südosten“ für die finanzielle Unterstützung dieses Projekts.