Frauenfrühstück

Begeistert zeigte sich eine Gruppe von circa 20 muslimischen Frauen mit ihren Kindern über die Möglichkeit, sich gemeinsam im Quartiersbüro zu einem Frühstück zu treffen und miteinander reden zu können. Nachdem einige der Frauen sich schon um 09:30 Uhr zur Vorbereitung im Büro trafen und voller Eifer das Frühstück vorbereiteten, trafen immer mehr Frauen mit ihren Kindern ein. So füllte sich das Büro mit der kleinen Küchenzeile sehr schnell und es wurde lebhaft miteinander gesprochen und Neuigkeiten ausgetauscht. Dabei konnten die Frauen auch ihre Anliegen an das Quartiersmanagement weitergeben: So wünschen sie sich Sprachangebote im Viertel nicht nur für Anfängerinnen, sondern auch Konversationskurse damit sie „ihr Deutsch“ weiter verbessern können. Sie fänden es auch gut, wenn es wieder einen Fahrradfahren-Lernkurs geben würde, wie es vor Jahren schon einmal angeboten worden ist. Das Quartiersmanagement versprach, sich über Möglichkeiten dafür zu erkundigen und die ebenfalls am Frühstückstreff teilnehmende Leiterin des Stadtteilprojektes Ost, Frau Beer wies ebenso auf die Möglichkeit der Teilnahme von Sprachkursen in St. Matthäus und beim Familienzentrum der EJSA hin.